Login



Fußball: Erste rettet gegen Großhabersdorf einen Punkt

03.10.2021: ASV Weinzierlein - SV Großhabersdorf 3:3 (1:2)

Die Anfangsviertelstunde hat der ASV Weinzierlein nahezu komplett verschlafen. Der SV Großhabersdorf nutzte seine Chancen und ging zunächst mit einem Kopfballtreffer durch Max Schühlein in Führung. Nur wenig später gelang Tim Huttner das 2:0, er versenkte ein Zuspiel in die Spitze.

Weinzierlein kam zwar besser in Spiel, tat sich aber gegen leidenschaftlich kämpfende Gäste schwer. Nach einer guten halben Stunde gelang der Anschlusstreffer. Paul Ring setzte sich auf der linken Seite durch, seinen Querpass versenkte Timo Löslein aus kurzer Distanz.

Bereits 8 Minuten nach Wiederbeginn kam Paul Ring bei einem Zweikampf im Mittelfeld zu spät, leistete sich ein Foulspiel und handelte sich gelb-rot ein. Damit wurde es für den ASV nicht einfacher, zumal der SV Großhabersdorf einen Abwehrfehler zum 3:1 nutzte. Daniel Scholze ließ sich von Tim Huttner den Ball abluchsen, der schob unhaltbar ein. Eine Viertelstunde vor Schluss brachte Peter Strickstrock sein Team wieder ins Spiel. Er lenkte Timo Lösleins Flanke von der linken Seite per Kopf ins Gehäuse.

Die Nachspielzeit rettete dem ASV schließlich doch noch einen Punkt. Den Kopfball von Daniel Pröpster konnte die Abwehr noch von der Linie kratzen, dann staubte Lucas Schmutzer ab. Mehr war dann für beide Seiten aber nicht mehr drin.

Weitere Infos zum Spiel findet Ihr im Liveticker.

102.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
100.jpg
101.jpg
102.jpg
103.jpg
104.jpg
105.jpg
106.jpg
107.jpg
108.jpg

Schiedsrichter: Harald Neubauer (SV Laubendorf)

Zuschauer: 100

Fußball: Zweite unterliegt Ammerndorf mit 3:2

03.10.2021: ASV Weinzierlein II - TSV Ammerndorf 2:3 (1:3)

Der ASV Weinzierlein hatte einen Auftakt nach Maß. Nach einer Ecke von David Abel köpfte Oli Höhn das Leder ins Gehäuse. Ammerndorfs Ausgleich folgte auf dem Fuß. Maximilian Seibold zog aus 20 Metern ab, gegen den abgefälschten Schuss hatte Philipp Höhn keine Chance. 10 Minuten später kam Mehmet Menekse im Strafraum zu Fall, den fälligen Elfer verwandelte Dominik Götz sicher. Wieder 10 Minuten später setzte sich Mehmet Menekse links im Strafraum durch und traf flach ins lange Eck.

Eigentlich war die Partie zur Pause entschieden. Doch der ASV Weinzierlein ergriff die Initiative und hatte zunächst mehr vom Spiel. Ein Kopfball von Tim Liebl und ein Schuss von Stefan Schmidt verfehlten zwar noch ihr Ziel. Dann hebelte Daniel Pohl mit einem genialen Pass Ammerndorfs Defensive aus, David Schleith zirkelte das Zuspiel von linken Strafraumeck unhaltbar ins Tor.

Nun war die Partie wieder offen. Ammerndorf übernahm zunehmend wieder die Spielkontrolle, ließ aber selbst beste Chancen ungenutzt. Aber nachdem Weinzierleins Schlussspurt ausblieb, brachten die Gäste das Ergebnis über die Zeit. Die gelb-rote Karte für Niklas Müller wegen Meckerns fiel da auch nicht mehr ins Gewicht.

Weitere Infos zum Spiel findet Ihr im Liveticker.

206.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
200.jpg
201.jpg
202.jpg
203.jpg
205.jpg
206.jpg
207.jpg
208.jpg
209.jpg
210.jpg
211.jpg
212.jpg

Schiedsrichter: Christop Sulmer (ASV Boxdorf)

Zuschauer: 100

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen