Login



Fußball: Auftaktsieg der Zweiten

09.03.2014: ASV Weinzierlein II - SSV Elektra II Hellas

Unter der Leitung des guten Schiedsrichters Alexander Andreev bis zur 35. Minute, bevor eine Mannschaft gefährlich vor dem Gehäuse auftauchte. Hellas trug einen gelungenen Spielzug über Ihre linke Seite vor, der Gästestürmer tauchte frei vor Christian Heißmann auf, aber dieser parierte klasse im Eins gegen Eins.

Weinzierlein kam das erste mal gefährlich fünf Minuten vor der Pause vors Tor. Hellas konnte gerade noch vor dem einschussbereiten Tobias Peter retten und zur Ecke klären. Die nutzte Hellas zum Konter und der Schuss des Gästespielers verfehlte knapp das Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der Schuss von Dominic Beck gerade noch zum Eckball geklärt werden. Somit ging es mit einem Remis in die Pause. Die Zuschauer sahen ein tolles A-Klassenspiel mit hohem Tempo.

Nach dem Seitenwechsel kam Weinzierlein nach einer Freistoßvariante zu einer Gelegenheit, aber Steffen Ewinger zielte zu hoch. Eine Zeigerumdrehung später brachte Andy Völkel eine Maßflanke auf Felix Höhn. Der legte den Ball akrobatisch zur Mitte und der Keeper konnte gerade noch klären. In der 60.Minute schlug Hellas einen Freistoß von der Mittellinie lang auf den zweiten Pfosten und der völlig freistehende Angreifer schoss knapp vorbei. Weinzierlein machte es fünf Minuten später besser. Steffen Ewinger schlug einen Freistoß von der Seitenauslinie Richtung Tor und fand Dominic Beck, der sich diese Gelegenheit nicht entgehen ließ. In der 75.Minute kam der Tabellenführer zum Ausgleich. Ein langer Ball über die linke Seite wurde von der Abwehr falsch eingeschätzt und er eingewechselte Hellas-Stürmer ließ Heißmann mit einem trockenen Schuss keine Chance.

Weinzierlein schüttelte sich kurz und kam 12 Minuten vor Spielende zur einen unhaltbaren Freistoß von Andy Völkel zum Siegtreffer. Weinzierlein legte alles in die Schlussviertelstunde, um den Heimsieg über die Zeit zu bringen. Mit großem kämpferischen Einsatz wurde die Heimelf für Ihre Mühen auch belohnt und fuhr einen hart erarbeitenden Heimsieg ein.

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Schuhmann, Zelenka (55. Vaillant), Smura, Wörner, Ewinger, Loidold, Peter, F. Höhn (77. Hirt), Völkel (85. Jung), Beck

SSV Elektra II Hellas: Sakelariou, Burgutzidis, Nasiakos, Papadopoulos, Tornikidis (70. Kumatrios), Georgiadis, Plimmyridis, Chatzilambrou, Geaxyutas (53. Nosuylou) Efthymiadis,

Tore: 1:0 Beck (65.), 1:1 Nosuylou (75.), 2:1 Völkel (78.)

Schiedsrichter: Andreev (VfL Nürnberg)

Zuschauer: 30

Fußball: holpriger Start der Zweiten

23.02.2014: SV Großhabersdorf II - ASV Weinzierlein II 1:2 (0:0)

Coach Andreas Behringer musste zwar noch auf Nikko Vailant, Patrick Zelenka, Marcel Hirt und Daniel Scholze (Bild) verzichten, konnte aber dennoch eine Kader von 15 Spielern in Großhabersdorf begrüßen.

Die ersten Elf brauchten etwas, um sich mit dem etwas unebenen Rasen anzufreunden. Allerdings erspielte sich der ASV ab Mitte der Halbzeit zahlreiche Tormöglichkeiten, versiebte sie allesamt schon fast kläglich.

Acht Minuten nach dem Seitenwechsel gingen die ansonsten harmlosen Gastgeber nach einem Freistoß in Führung. Die Zweite spielte unbeeidruckt weiter, die Trefferquote blieb aber weiter bei Null. Schließlch brach Marcel Gräupner den Bann, als er ein weites Zuspiel von Lars Hirschsteiner aus 11 Metern ins Gehäuse spitzelte. Für den Siegtreffer sorgte in der Schlussminute Andy Völkel. Er lief mit dem Ball Richtung Tor und wurde per Foul kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt. Den fälligen Freistoß versenkte er zum 2:1, wobei der bis dato glänzend aufgelegete Schlussmann der Gastgeber eine unglückliche Figur machte.

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Wenzler, Zimmermann, Müller, Wörner, Gräupner, Loidold, Smura, F. Höhn, Völkel, Beck / Emrich, Reiser, P. Höhn, Hirschteiner

Tore: 1:0 (53.), 1:1 Gräupner (67.), 1:2 Völkel (89.)

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen