Login



Fußball: Zweite verschenkt Sieg in letzter Minute

03.11.2019: ASV Weinzierlein II - TSV Langenzenn II 3:3 (0:0)

Der ASV Weinzierlein verschenkte in letzter Minute drei Punkte im Abstiegskampf. Stefan Schmidt brachte nach torloser erster Hälfte den ASV Weinzierlein in Front, der TSV Langenzenn glich wenig später aus. Die Freude währte nur kurz. Julian Wald setzte sich nach Zuspiel von Felix Höhn gegen die Langenzenner Deckung durch und traf zur erneuten Führung. Die Gäste hatten in der Folge Pech, als ein Schuss von Fabian Bläsius von der Unterkante der Latte wieder in Feld sprang.

Nach Felix Höhn 3:1 schien der ASV auf der Siegerstraße. Langenzenn steckte nicht auf und kam 10 Minuten vor Schluss zum Anschlusstreffer. Der setzte nochmals Kräfte frei, während Weinzierlein nicht mehr aus der eigenen Hälfte kam. Daniel Godina traf in der Schlussminute zum nicht unverdienten Ausgleich. Sein Freistoß von der linken Seite passierte Freund und Feind und schlug als Aufsetzter im langen Eck ein.

201.jpg
202.jpg
203.jpg
204.jpg

ASV Weinzierlein II: Klose (46. Heißmann), Hölzl, Häfner, Strachota, Wörner, Zeh, Gliscinski (46. Wald), Scholze, F. Höhn (85. Lipp), Streichsbier, Schmidt

TSV Langenzenn II: Hientz, Grüner, Hanek(46. Brink), Kleinschroth, M. Nieszery,Godina, Kratzer, Bläsius, Dreßler (67. Kirchner), Letizia (46. Landauer), Schramm

Tore: 1:0 Schmidt (55.), 1:1 Schramm (60.), 2:1 Wald (61.), 3:1 F. Höhn (71.), 3:2 Bläsius (80.), 3:3 Godina (90.)

Schiedsrichter: Hans-Georg Grell (DJK Falke)

Zuschauer: 40

Fußball: Zweite siegt im Derby gegen Raitersaich

20.10.2019: ASV Weinzierlein II - SV Raitersaich II 5:3 (3:1)

Im Derby gehörte die Anfangsviertelstunde dem ASV Weinzierlein, der bereits nach fünf Minuten durch Dominic Beck führte und später mit einem Kopfball von Tobias Hölzl Aluminium traf. Der SV Raitersaich schaffte dennoch den Ausgleich, Dominik Linder traf per Picke ins Gehäuse. Weinzierleins Antwort folgte prompt. Tobias Peter sorgte eine Zeigerumdrehung später für die erneute Führung. Mit dem Pausenpfiff baute der ASV den Vorsprung noch aus. Nach Vorarbeit von Lukas Streichsbier und Tobias Peter erzielte Felix Höhn das 3:1.

Das war keineswegs die Vorentscheidung. Die Gäste bedrängten immer wieder Weinzierleins Tor und hatten zweimal Pech, als der Ball von der Unterkante der Latte einfach nichts ins Tor wollte. Auch nach Tobias Peters 4:1, der eine Flanke von Felix Höhn aus 5 Metern einnetzte, steckte der SV Raitersaich nicht auf. Ein Foulelfmeter, den Dominik Lindner 10 Minuten vor Schluss verwandelte, setzte nochmals Kräfte frei. Die Hoffnung währte nur kurz, denn fünf Minuten später hämmerte Yannik Zeh das Leder aus spitzem Winkel unter die Latte. In der Nachspielzeit korrigierte Tim Sträßner noch mit einem kuriosen Freistoß das Ergebnis. Weinzierlein glaubte an einen indirekten Freistoß, allerdings hatte Schiedsrichter Deniz Satilmis dann bei der Ausführung den Arm wieder unten. Dennoch ließ Keeper Christian Heißmann den Schuss aus 30 Metern passieren. Am Ende reichte es dann aber zum wichtigen und verdienten Heimdreier für den ASV Weinzierlein.

201.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
201.jpg
202.jpg
203.jpg
204.jpg
205.jpg
206.jpg
207.jpg
208.jpg

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Hölzl, Jandl, Strachota (54. Zeh), Wörner, Peter, Haberstock, Beck (66. Häfner), F. Höhn (77. Lipp), Rödamer, L. Streichsbier

SV Raitersaich II: Pfannschmidt, Schneider (73. Graziano), Sträßner, Bauer, Zimmermann, Reisch, Pirner (90. Hausmann), Haundel, Fleischmann, Schuh (73. Leberer), Lindner,

Tore: 1:0 Beck (5.), 1:1 Lindner (19.), 2:1 Peter (20.), 3:1 F. Höhn (45.+3), 4:1 Peter (59.), 4:2 Lindner (81. Foulelfmeter), 5:2 Zeh (86.), 5:3 Sträßner (90.+4)

Schiedsrichter: Deniz Satilmis (SC Türk Genc)

Zuschauer: 30

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen