Login



Fußball: Last-MinuteAusgleich gegen 61 Zirndorf

09.06.2018: ASV Weinzierlein II - TSV 1861 Zirndorf (2:0)

Der ASV Weinzierlein erwischte den besseren Start. Nach einem Stockfehler in der Hintermannschaft des Meisters staubte Steffen Ewinger zur frühen Führung ab. Auch danach hatte der ASV Weinzierlein mehr Zug im Zweikampf. Jan Rödamer tankte sich durch die Abwehr und schob aus 14 Metern eiskalt ein. Der TSV 1861 Zirndorf kam nur selten vors Tor, blieb aber glücklos. Entweder war Keeper Andy Holzschuh zur Stelle, einmal klärte Thomas Wörner auf der Linie. Der ASV verpasste es, den Vorsprung auszubauen. Steffen Ewinger traf nur den Pfosten, Axel Popp das Außennetz.

Nach dem Seitenwechsel verwandelte Thomas Wörner einen Foulelfmeter. Die Partie schien gelaufen. Der Meister suchte aber seine Chancen und wurde belohnt. Die ASV-Abwehr konnte eine Ball nicht klären, Leon Scigliuzzo-Mannfeld wurde angeschossen und der Ball war im Tor. Eine Viertelstunde vor Schluss traf Christopher Marr aus 20 Metern zum Anschlusstreffer. Weinzierlein spielte seine Konter nicht konsequent aus und musste in der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen. Philipp Auer drückte eine Ecke aus kurzer Distanz über die Linie.

ASV Weinzierlein II: Holzschuh, Ewinger, Levonyan, Müller, Rödamer (32. Wald), Strachota, Hirt (76. Reiser), F. Höhn (46. Kunde), Wörner, Schmidt, Popp

TSV 1861 Zirndorf: Mundt, Vödisch, Mazza, Wilhelm (46. Scigliuzzo-Mannfeld), Kühnlein, Auer, Marr (29. Kracker), Löslein, Löwinger, Töttels, Haustein

Tore: 1:0 Ewinger (2.), 2:0 Rödamer (8.), 3:0 Wörner (55. Foulelfmeter), 3:1 Scigliuzzo-Mannfeld (66.), 3:2 Marr (80.), 3:3 Auer (90.+2)

Schiedsrichter: Kai Prächt (Tuspo Roßtal)

Zuschauer: 50

Fußball: Erste landet 10:1 gegen den SV Maiach

09.06.2018: ASV Weinzierlein - SV Maiach 10:1 (4:1)

Der ASV Weinzierlein ging durch Manuel Antweiler früh in Führung, der SV Maiach hielt zunächst mit. Nach einer kurzen Gewitterunterbrechung legte der ASV dann aber richtig los. Benny Hirschmann markierte das 2:0, Nilkas Henn nach einem energischen Solo den 3. Treffer. Auf der anderen Seite leitete ein Fehlpass den Anschlusstreffer ein. Serkan Gürkan schob zum 3:1 ein. Weinzierlein versäumtes es dann, die Führung weiter auszubauen. Niklas Henns Flanke setzte Manuel Antweiler per Aufsetzter über die Latte, wenig später schoss er über den Zaun. Kurz vor der Pause legte er dann aber quer und Niklas Henn streichelte das Leder ins Tor.

Den 2. Durchgang beherrschte der ASV nach Belieben. Ein Doppelschlag durch Benny Hirschmann und Peter Strickstrock beendete die ruhige Anfangsphase. Niklas Henn legte noch einen Solo-Doppelpack drauf. Maiachs beste Chance, ein Foulelfmeter, schoss Sahin Dikme in die Arme von ASV-Keeper Christian Heißmann. Für den ASV trug sich Emrah Sahin in die Torschützenliste ein, der eine präzise Flanke von Benny Hirschmann per Kopf einnetzte. Kurz nach seiner Einwechslung verwendete Axel Popp eine Zuspiel wiederum von Benny Hirschmann zum Endstand.

ASV Weinzierlein: Heißmann, Hölzl (75. Popp), Heuke (75. Schmidt), Haberstock, Hirschmann, Pröpster, Strickstrock, Henn (75. Müller), Hüttinger, Antweiler, Sahin

SV Maiach: Harem, S. Özüm (75. N. Özüm), Oguz (78. Mustafa), Dikme, Apaydin, Gürkhan, Ali, Özel, Nofal (46. Erkol), Hedwig, Barati

Tore: 1:0 Antweiler (8.), 2:0 Hirschmann (21.), 3:0 Henn (28.), 3:1 Gürkan (36.), 4:1 Henn (44.), 5:1 Hirschmann (48.), 6:1 Strickstrock (50.), 7:1, 8:1 Henn (54., 55.), 9:1 Sahin (57.), 10:1 Popp (76.)

Schiedsrichter: Paul Wiener (DJK Eibach)

Zuschauer: 30

besondere Vorkommnisse: Christian Heißmann hält Foulelfmeter von Sahin Dikme (66.)

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen