Login



Fußball:bittere Niederlage gegen Falke

03.11.2013: ASV Weinzierlein - DJK Falke 1:2 (1:1)

Der ASV Weinzierlein musste gegen die DJK Falke eine bittere Niederlage einstecken und steckt kurz vor der Winterpause mitten im Abstiegskampf. Die Gastgeber begannen engagiert und hatten bereits in der Anfangsphase einige Möglichkeiten. Als nach einer Viertelstunde Daniel Pröptser mit einem abgefälschten 25-Meter-Schuss zum 1:0 traf, schien die Karius-Elf im Soll. Auch in der Folgezeit verbuchte der ASV Weinzierlein ein Chancenplus. Doch einmal rutsche Peter Strickstrock nach Zuspiel von Daniel Pröpster knapp am Ball vorbei, danach vertendelte der Torschütze selbst den Ball im Strafraum.

Von der DJK Falke ging zunächst wenig Torgefahr aus. Dann setzte sich Daniel Maderer mit einem deutlichen Rempler gegen Peter Ertel durch um kam selbst zu Fall. Schiedsrichter Sebastian Segmüller beurteilte die Situation völlig anders und entschied auf Strafstoß für die DJK Falke. Den verwandelte Andreas Grün sicher. Kurz vor der Pause handelte sich dann noch Jörg Haberstock nach einem Ärmelzupfer an der Mittelinie die Gelb-Rote Karte ein.

Die Unterzahl machte sich in der 2. Hälfte bemerkbar. Die DJK Falke kam nun häufiger vor der ASV-Tor, gefährliche Torchancen ergaben sich aber kaum. Auch die Platzherren brachten wenig zustande, Gäste-Keeper Marius Steger war allenfalls bei weiten Bällen oder Flanken gefordert. Schließlich brachte ein Ausrutscher von Benny Hirschmann Falkes Alexander Hitz in Schussposition, der versenkte das Leder zum glücklichen Siegtreffer im langen Eck.

ASV Weinzierlein: Whitehead, Strickstrock (76. Burghart), Peter, Scholze, Moser, Haberstock, Hirschmann, Pröpster, Ertel (50. Höhn), Antweiler, Rödamer

DJK Falke: Steger, Daschner, Lößl, Gaab, Grün, Maderer, Schneider, Gröschel (69. Osiecki), Eskofier (74. Berke), Kredel, Hitz

Tore: 1:0 Pröpster (15.), 1:1 Grün (29. Foulelfmeter), 1:2 Hitz (81.)

Schiedsrichter: Sebastian Segmüller (TSV Altenmuhr)

Zuschauer: 50

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: Haberstock (42. wg. Haltens)

Fußball: Zweite dreht Spiel

03.11.2013: ASV Weinzierlein II - TSV Cadolzburg II 2:2 (0:2)

Die Zuschauer sahen eine weitgehend ausgeglichene Partie mit einem leichten Chancenplus auf Seiten der Gäste. Die durften dann auch zuerst jubeln. Nach einem Angriff über die linke Seite versenkte Dominik Eckstein das Leder aus 14 Metern im Gehäuse. Noch vor der Pause gelang der 2. Treffer. Jan Dorner war nach einer Ecke per Kopf zur Stelle.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild. Nur dass der ASV Weinzierlein seine Chancen konsequent nutzte. Den Anschlusstreffer besorgte Oli Höhn per Kopf nach einer Ecke. Die Gäste verpassten ihrerseits mehrfach die Möglichkeit, das Spiel für sich zu entscheiden. So kam es, wie es kommen musste. In der Schlussminute stocherte Marcel Gräuper wieder nach einer Ecke den Ball über die Linie.

So trauerten die Gäste am Ende ihren verpassten Torchancen nach, während der ASV Weinzierlein mit dem Punktgewinn durchaus zufrieden sein durfte.

ASV Weinzierlein II: Whitehead, Zelenka (70. Schuhmann), Jung, Vaillant, Wörner, Smura (46. O. Höhn), Stöltzel, Hirt, Gräupner, F. Höhn, Burghart (46. Emrich)

TSV Cadolzburg II: Fischer, A. Haspel, Dorner, Seebauer, Wenzl, Pöll, Fleischmann, Eckstein, Paulus, Schühlein, Hebert / Treuheit, Ziegler, M. Haspel

Tore: 0:1 Eckstein (35.), 0:2 Dorner (40.), 1:2 O. Höhn (55.), 2:2 Gräupner (90.)

Schiedsrichter: Günter Bernreuther (SpVgg Greuther Fürth)

Zuschauer: 20

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen