Login



Fußball: Erste landet 10:1 gegen den SV Maiach

09.06.2018: ASV Weinzierlein - SV Maiach 10:1 (4:1)

Der ASV Weinzierlein ging durch Manuel Antweiler früh in Führung, der SV Maiach hielt zunächst mit. Nach einer kurzen Gewitterunterbrechung legte der ASV dann aber richtig los. Benny Hirschmann markierte das 2:0, Nilkas Henn nach einem energischen Solo den 3. Treffer. Auf der anderen Seite leitete ein Fehlpass den Anschlusstreffer ein. Serkan Gürkan schob zum 3:1 ein. Weinzierlein versäumtes es dann, die Führung weiter auszubauen. Niklas Henns Flanke setzte Manuel Antweiler per Aufsetzter über die Latte, wenig später schoss er über den Zaun. Kurz vor der Pause legte er dann aber quer und Niklas Henn streichelte das Leder ins Tor.

Den 2. Durchgang beherrschte der ASV nach Belieben. Ein Doppelschlag durch Benny Hirschmann und Peter Strickstrock beendete die ruhige Anfangsphase. Niklas Henn legte noch einen Solo-Doppelpack drauf. Maiachs beste Chance, ein Foulelfmeter, schoss Sahin Dikme in die Arme von ASV-Keeper Christian Heißmann. Für den ASV trug sich Emrah Sahin in die Torschützenliste ein, der eine präzise Flanke von Benny Hirschmann per Kopf einnetzte. Kurz nach seiner Einwechslung verwendete Axel Popp eine Zuspiel wiederum von Benny Hirschmann zum Endstand.

2018-06-09-101.jpg
2018-06-09-102.jpg
2018-06-09-103.jpg
2018-06-09-104.jpg
2018-06-09-105.jpg
2018-06-09-106.jpg
2018-06-09-107.jpg
2018-06-09-108.jpg

ASV Weinzierlein: Heißmann, Hölzl (75. Popp), Heuke (75. Schmidt), Haberstock, Hirschmann, Pröpster, Strickstrock, Henn (75. Müller), Hüttinger, Antweiler, Sahin

SV Maiach: Harem, S. Özüm (75. N. Özüm), Oguz (78. Mustafa), Dikme, Apaydin, Gürkhan, Ali, Özel, Nofal (46. Erkol), Hedwig, Barati

Tore: 1:0 Antweiler (8.), 2:0 Hirschmann (21.), 3:0 Henn (28.), 3:1 Gürkan (36.), 4:1 Henn (44.), 5:1 Hirschmann (48.), 6:1 Strickstrock (50.), 7:1, 8:1 Henn (54., 55.), 9:1 Sahin (57.), 10:1 Popp (76.)

Schiedsrichter: Paul Wiener (DJK Eibach)

Zuschauer: 30

besondere Vorkommnisse: Christian Heißmann hält Foulelfmeter von Sahin Dikme (66.)

Fußball: Top-Torjäger Dominic Beck verabschiedet

Dominic Beck wurde vor dem Spiel unserer 2. Mannschaft beim TSV Falkenheim verabschiedet. Der Top-Torjäger erzielte für beide Mannschaften in über 300 Pflichtspielen mehr als 200 Treffer. Abteilungsleiter Karl-Heinz Helmer und 2. Vorstand Dominic Hasenöhrl dankten ihm für seinen herausragenden Einsatz und überreichten ihm im Namen der Mannschaft ein kleines Andenken.

Zu Domis (vorläufig) letzten Spiel schnürrte auch sein bester Kumpel Andy Völkel noch einmal seine Schuhe. Er belohnte sich mit einem Tor. Das schönste Geschenk zu seinem Ausstand machte Dominic Beck aber sich selbst und seiner Mannschaft. Mit fünf Treffern zeigte er sich in bester Torlaune war damit maßgebelich am 7:3-Erfolg der Zweiten verantwortlich. Ein Drehbuch hätte man nicht besser schreiben können.

Lieber Domi, wir wünschen dir und deiner Familie alles Gute.
Dieter Reiser

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen