Login



Fußball: Zweite siegt im Derby gegen Raitersaich

20.10.2019: ASV Weinzierlein II - SV Raitersaich II 5:3 (3:1)

Im Derby gehörte die Anfangsviertelstunde dem ASV Weinzierlein, der bereits nach fünf Minuten durch Dominic Beck führte und später mit einem Kopfball von Tobias Hölzl Aluminium traf. Der SV Raitersaich schaffte dennoch den Ausgleich, Dominik Linder traf per Picke ins Gehäuse. Weinzierleins Antwort folgte prompt. Tobias Peter sorgte eine Zeigerumdrehung später für die erneute Führung. Mit dem Pausenpfiff baute der ASV den Vorsprung noch aus. Nach Vorarbeit von Lukas Streichsbier und Tobias Peter erzielte Felix Höhn das 3:1.

Das war keineswegs die Vorentscheidung. Die Gäste bedrängten immer wieder Weinzierleins Tor und hatten zweimal Pech, als der Ball von der Unterkante der Latte einfach nichts ins Tor wollte. Auch nach Tobias Peters 4:1, der eine Flanke von Felix Höhn aus 5 Metern einnetzte, steckte der SV Raitersaich nicht auf. Ein Foulelfmeter, den Dominik Lindner 10 Minuten vor Schluss verwandelte, setzte nochmals Kräfte frei. Die Hoffnung währte nur kurz, denn fünf Minuten später hämmerte Yannik Zeh das Leder aus spitzem Winkel unter die Latte. In der Nachspielzeit korrigierte Tim Sträßner noch mit einem kuriosen Freistoß das Ergebnis. Weinzierlein glaubte an einen indirekten Freistoß, allerdings hatte Schiedsrichter Deniz Satilmis dann bei der Ausführung den Arm wieder unten. Dennoch ließ Keeper Christian Heißmann den Schuss aus 30 Metern passieren. Am Ende reichte es dann aber zum wichtigen und verdienten Heimdreier für den ASV Weinzierlein.

201.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
201.jpg
202.jpg
203.jpg
204.jpg
205.jpg
206.jpg
207.jpg
208.jpg

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Hölzl, Jandl, Strachota (54. Zeh), Wörner, Peter, Haberstock, Beck (66. Häfner), F. Höhn (77. Lipp), Rödamer, L. Streichsbier

SV Raitersaich II: Pfannschmidt, Schneider (73. Graziano), Sträßner, Bauer, Zimmermann, Reisch, Pirner (90. Hausmann), Haundel, Fleischmann, Schuh (73. Leberer), Lindner,

Tore: 1:0 Beck (5.), 1:1 Lindner (19.), 2:1 Peter (20.), 3:1 F. Höhn (45.+3), 4:1 Peter (59.), 4:2 Lindner (81. Foulelfmeter), 5:2 Zeh (86.), 5:3 Sträßner (90.+4)

Schiedsrichter: Deniz Satilmis (SC Türk Genc)

Zuschauer: 30

Fußball: Erste bezwingt Laubendorf

20.10.2019: ASV Weinzierlein - SF Laubendorf 3:2 (2:2

Die 175 Zuschauer erlebten an der Frankenstraße einen fulminanten Beginn. Laubendorfs Keeper Andreas Becker spielte den Ball nach vorne, genau zu Tim Burghart. Der nahm aus Maß und traf aus gut 35 Metern zur Führung. Weinzierleins Freude währte nur zwei Minuten, dann lenkte Christian Seiwerth eine Ecke zum Ausgleich in die Maschen. Die Gäste hatte danach mehr vom Spiel und gingen nach einer guten Viertelstunde in Führung. Luca Horneber traf aus 11 Metern unhaltbar. Der ASV holte sich Spielanteile zurück und schaffte wenig später den Ausgleich. Niklas Henn eroberte an der Mittellinie den Ball und zog nach linksaußen davon. Seine Hereingabe versenkte Peter Strickstrock zum 2:2. Bis zum Pausenpfiff hatten beide Teams noch die Chance zum 3:2, allerdings verfehlten Matthias Rupprecht und Daniel Pröpster jeweils ihr Ziel.

Auch im 2. Durchgang sahen die Fans eine spannende Partie auf Augenhöhe. Die erste Möglichkeit hatte der ASV. Daniel Pröpster sah den Keeper weit vor seinem Kasten, traft dann aber aus 20 Metern den Ball nicht richtig. Auf der anderen Seite zielte Matthias Rupprecht vorbei. Nach einer guten Stunde durften Weinzierleins Anhänger jubeln. Daniel Pröpster steckte auf Peter Strickstrock durch, der setzte sich im Zweikampf durch und lenkte das Leder an Laubendorf Keeper vorbei zum 3:2. Die Gäste steckten nicht auf und liefen immer wieder an, hatten jedoch beim Abschluss kein Glück. Am Ende blieb es beim Heimerfolg des ASV Weinzierlein, der damit am SV Laubendorf vorbei auf Platz 3 klettert.

101.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
101.jpg
102.jpg
103.jpg
104.jpg
105.jpg
106.jpg
107.jpg
108.jpg

ASV Weinzierlein: Holzschuh, Popp, Müller, O. Höhn, Burghart, Hiltl, Pröpster (89. Scholze), Strickstrock (81. Schmidt), Henn (78. Abel)

SF Laubendorf: Becker, Sand, Popp, Schweiger, Waßner (79. Strobl), Knies (46. Schneider), Horneber, Seiwerth, Rupprecht, Daßler (60. Erhart), Oßwald

Tore: 1:0 Burghart (2.), 1:1 Seiwerth (4.), 1:2 Horneber (17.), 2:2, 3:2 Strickstrock (26., 65.)

Schiedsrichter: Günter Strauß (SV Hagenbüchach)

Zuschauer: 175

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen