Login



Fußball: Klare Niederlage gegen Oberasbach

17.09.2017: ASV Weinzierlein - DJK Oberasbach 0:4 (0:0)

Die DJK Oberasbach fand besser ins Spiel und hatte die ersten Aktionen aufs Tor. Es dauerte eine Viertelstunde, ehe auch der ASV Weinzierlein offensiv aktiv wurde. Bis zur Pause bot sich dann beiden Teams Möglichkeiten zur Führung. Die beste Gästechance hatte Christian Ungar, als er aus kurzer Distanz nur das Außennetz traf (26.). Auf Seiten des ASV hatte Jörg Haberstock Pech, dessen Schuss vom rechten Torraumeck noch zur Ecke abgefälscht wurde.

Gleich nach der Pause entschied die DJK Oberasbach das Spiel mit einem Doppelschlag. Erst traf Tobias Wagler nach Zuspiel von Christian Ungar ins lange Ecke, wenig später brauchte Niklas Giesecke einen Querpass nur noch über die Linie drücken. Weinzierlein machte mehr Druck, erpsielte sich aber keine gefährliche Torchancen. Oberasbach nutzte seine Kontermöglichkeiten. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld wurde Tobias Wagler im Strafraum bedient und ließ Keeper Ender Yanik keine Chance. Kurz vor Schluss liefen die Gäste wieder auf das ASV-Tor, Daniel Pfaffinger legte quer zu Tobias Bartel, der die Kugel dann zum 4:0 Endstand ins Gehäuse schob.

ASV Weinzierlein: Yanik, Scholze (60. Loidold), Peter (55. Hölzl), Himmer, O. Höhn, Haberstock (46. Hasenöhrl), Hirschmann, Henn, Hüttinger, Antweiler, Schmidt

DJK Oberasbach: Dobiasch, Lehnert, Zucker, Bartel, Burzer, Wagler (72. Wagler), C. Ungar (63. J. Ungar), Stahlmann, Yildirim (69. Kopf), Giesecke, Arold

Tore: 0:1 Wagler (53.), 0:2 Giesecke (56.), 0:3 Wagler (71.), 0:4 Bartel (87.)

Schiedsrichter: Erkan Gögbekan (SV Eyüp Sultan)

Zuschauer: 60

Fußball: Zweite behauptet Tabellenführung

17.09.2017: ASV Weinzierlein II - DJK Oberasbach II 6:1 (4:0)

Der ASV Weinzierlein erwischte im Derby einen perfekten Start. Gerade vier Minuten waren gespielt, da konnte die Oberasbacher Abwehr nicht klären und Jan Rödamer schlenzte das Leder aus der Drehung über Keeper Hannes Niemann hinweg ins Tor. Die Gäste fanden gegen die spielerisch starke Heimelf kein Mittel und tauchten nur gelegentlich vor dem Tor auf. Weinzierlein nutzte nach 20 Minuten seine Feldüberlegenheit. Paul Heuke flankte von links und Bernd Güßregen schob aus 5 Metern ein. Nach einer knappen halben Stunde klingelte es abermals. Frank Loidolds Flanke unterschätze Keeper Hannes Niemann, Bernd Güßregen legte per Kopf vors Tor und Dominic Beck staubte ab. Kurz vor der Pause nutze Paul Heuke ein weiters Missverständnis in der DJK-Abwehr und ließ dem Schlussmann aus kurzer Distanz keine Chance.

Nach der Pause fehlte es dem ASV zunächst an Zielstrebigkeit, Oberasbach konnte dies aber nicht nutzen. Nach einer Stunde erlief dann Daniel Pohl ein weites Zuspiel, ließ Keeper Hannes Niemann aussteigen und schob ein. Die DJK Oberasbasch kam nach einer Tätlichkeit im Strafraum per Elfmeter zum Ehrentreffer. Weinzierlein legte nach. Bernd Güßregen versenkte einen Freistoß aus 25 Metern. Oberasbach Torhüter Hannes Niemann konnte sich auch noch auszeichnen. Er lenkte einen von Narot Levonyan getretenen Foulelfmeter zur Ecke.

Der ASV Weinzierlein fuhr einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg ein und bleibt erst mal Tabellenführer.

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Strachota (46. Levonyan), Müller, Wörner, Rödamer, Loidold (46. Pohl), Bektas, F. Höhn (71. Hirt), Güßregen, Heuke, Beck

DJK Oberasbach II: Niemann, Helmer, Thumer, Prüll, Casale, Puiu, Rahm, Bachmann, Pfaffinger, Tiefel, Kirchdorfer

Tore: 1:0 Rödamer (4.), 2:0 Güßregen (20.), 3:0 Beck (29.), 4:0 Heuke (44.), 5:0 Pohl (60.), 5:1 Kirchdorfer (74. Foulelfmeter), 6:1 Güßregen (80.)

Schiedsrichter: Thomas Richter (DJK Fürth)

Zuschauer: 40

besondere Vorkommnisse: Rote Karte: Rödamer (ASV Weinzierlein, 73., Tätlichkeit); Niemann hält Foulelfmeter von Levonyan (82.)

Webshop

Der ASV auf Facebook