Login



Fußball: Erste unterliegt 4:0 beim SV Raitersiach

24.09.2017: SV Raitersaich - ASV Weinzierlein 4:0 (0:0)

Im 1. Durchgang konnte der ASV Weinzierlein das Spiel noch weitgehend ausgeglichen gestalten. Nach dem Seitenwechsel fühlten sich dann die Zuschauer dann aber an die Vorwoche erinnert. Ein schnell ausgeführter Einwurf und ein Mißverständnis zwischen Keeper Ender Yanik und Mario Himmer ermöglichten Florian Müller die Führung. Weinzierlein kämpfte zwar um den Ausgleich, erspielte sich aber keine nennenswerte Torchancen. Die Räume nutze der SVR geschickt. Florian Schütz schloss einen Konter zur Vorentscheidung ab. Die letzten 20 Minuten musste der ASV in Unterzahl bestreiten, Schiedsrichter Hans Röslein zeigte Frank Loidold nach einem Foul Gelb-Rot.

Raitersaichs dritten Treffer leitete ein Fehlpass in der ASV-Abwehr ein, der genau beim freistehenden Dominik Steinlein landete. Der ließ Keeper Ender Yanik keine Chance. Den Schlusspunkt setzte wieder Florian Müller mit einem Schuss aus 20 Metern.

Nach zwei deftigen Niederlagen in Folge muss der ASV Weinzierlein im nächsten Spiel bei KSD Hajduk unbedingt punkten, um nicht plötzlich im Abstiegskampf zu stehen.

SV Raitersaich: Gutierrez Gomez, Kusnyarik, Paulus, Blümlein, Dürbeck (83. Steinlein), Schütz (85. Maier), Bauersachs, Sträßner, Luger, Luu, Müller

ASV Weinzierlein: Yanik, Himmer, Höhn, Loidold, Haberstock (46. Hölzl), Hasenöhrl, Pröpster (85. Heuke), Hirschmann, Henn, Hüttinger, Schmidt (39. Elterich)

Tore: 1:0 Müller (83.), 2:0 Schütz (68.), 3:0 Steinlein (84.), 4:0 Müller (88.)

Schiedsrichter: Hans Rößlein (ESV Rangierbahnhof)

Zuschauer: 100

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte: Loidold (70., ASV Weinzierlein, Foulspiel)

Fußball: Zweite erkämpft 1:1 in Raitersaich

24.09.2017: SV Raitersaich II - ASV Weinzierlein II 1:1 (1:1)

Das Trainer-Duo Felix Höhn und Steffen Ewinger mussten im Reserve-Derby gleich auf acht Stammkräfte verzichten. Nachdem Raitersaich Weinzierlein Verlegungswunsch nicht entsprachen, trat der ASV mit eine Notelf am Zuckermandelweg an.

Dennoch kam der Tabellenführer gut in die Partie, ließ aber die Chancen von Marcel Hirth und Kim Philipp ungenutzt. Schließlich setzte sich Paul Heuke auf der rechten Seite durch und hämmerte das Leder links in den Winkel. Noch vor der Pause gelang den Gastgebern der Ausgleich. Ein hohes Zuspiel vor den Strafraum prallte vor die Füße von Sebastian Pirner, der ASV-Keeper Selim Bektas aus 16 Metern keine Chance ließ (38.)

Nach der Pause hatten die Platzherren mehr vom Spiel, erarbeiten sich aber kaum Torchancen. Beim ASV Weinzierlein machte sich bemerkbar, dass der Mannschaft mit drei reaktivierten Spielern langsam die Kraft ausging. Die beste Möglichkeit zum Siegtreffer hatte dennoch der ASV, jedoch fehlte Daniel Pohl an Ende ein Quäntchen Glück.

ASV-Caoch Steffen Ewinger zeigte sich insgesamt zufrieden: "Wir konnten die Ausfälle durch Kampfgeist gut kompensieren, ich bin stolz auf die Jungs."

SV Raitersaich II: Pfannschmidt, Hamperl (46. Bähr), Graziano, Bauer, Zauner, Goth (46. Kittler), Haundel, Pirner, Hahn, Jaroszewski (85. Müller), Gil Roman

ASV Weinzierlein II: Bektas, Strachota, Müller, Wörner (36. Donnelson, 45. Kunde), Ertel, Pilipp, Heuke, Höhn, Hirt, Pohl, A. Rödamer

Tore: 0:1 Heuke (24.), 1:1 Pirner (38.)

Schiedsrichter: Jürgen Volkmann (SV Meinhardswinden)

Zuschauer: 25

Webshop

Der ASV auf Facebook