Login



Fußball: Zweite siegt im Derby

15.04.2018: ASV Weinzierlein II - SV Raitersaich II 2:0 (0:0)

Der ASV Weinzierlein hatte von Beginn an mehr vom Spiel, die Gäste agierten vorsichtig und leisteten sich zahlreiche Abspielfehler. Auch die Führung des ASV wurde vom SVR begünstigt. In einem Getümmel in der rechten Seite des Strafraums traf ein Abwehrspieler Narot Levonyan am Bein. Den fälligen Elfer verwandelte Felix Höhn sicher. Bis zur Pause erspielten sich die Platzherren noch die eine oder andere Torchance. Doch einmal kratzte Tim Sträßner einen Schuss von Dominic Beck von der Linie, das andere Mal trat der ASV-Stürmer nur den Pfosten.

Auch nach dem Seitenwechsel erspielte sich der SV Raitersaich keine nennenswerte Torchance. Allerdings sorgte Keeper Ken Schiller dafür, dass Weinzierleins Offensive verzweifelte. Erst als in der 78. Spielminute seine Hintermannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, landete die Kugel am Elfmeterpunkt vor Dominic Becks Füßen. Der legte den ganzen Frust in den Abschluss und traf unhaltbar.

Am Ende siegte der ASV Weinzierlein zwar mit 2:0, allerdings ist für die Bewältigung der bevorstehenden Aufgaben eine deutliche Leistungssteigerung notwendig.

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Müller, Strachota, Heuke (46. Pohl), Höhn, Wörner, Beck, Popp, Rödamer, Hirt (61. Ewinger), Levonyan (46. Ertel)

SV Raitersaich II: Schiller, Graziano, Leberer, Bauer, Sträßner, Pfannschmidt, Albert, Kittler (81. Goth), Russo (78. Hamperl), Pirner, Konopik (88. Müller)

Tore: 1:0 F. Höhn (16. Foulelfmeter), 2:0 Beck (78.)

Schiedsrichter: Wolfgang Beer (SV Brunn)

Zuschauer: 30

Fußball: Zweite kann doch noch gewinnen

08.04.2018: DJK Oberasbach II - ASV Weinzierlein II 1:2 (1:1)

Die Zweite des ASV Weinzierlein kann doch noch gewinnen. Gegen den Tabellenletzten schaffte das Team um die Spielertrainer Felix Höhn / Steffen Ewinger einen Arbeitssieg. Nach der Führung durch Jan Rödamer tat sich der ASV immer wieder schwer, das Spiel zu kontrollieren. Der Ausgleich durch einen fragwürdigen Foulelfmeter gab Oberasbach Auftrieb und Weinzierlein musste die eine oder andere brenzlige Situation überstehen. Nach einer guten Stunde schaffte Dominic Beck die Führung für den ASV. Aber auch die gab nicht die nötige Ruhe. Oberasbach drängte auf den Ausgleich, spielte aber zu ungenau. Weinzierleins Konter schafften kaum Entlastung. Am Ende blieb es dann beim nicht unverdienten 2:1-Erfolg für den ASV.

DJK Oberasbach II: Souifi, Palese, Kehler, Tiefel, Kaya (70. Gill), Albrecht, Zerlik (50. Bachmann), Mehrl, Oeder, Lengl, Lautner (58. Lippl)

ASV Weinzierlein II: Yanik, Strachota, Güßregen (73. A. Rödamer), F. Höhn, Strachota, Wörner, Wald (59. Mohr), Beck, Popp, Ewinger, Rödamer, Hirt (65.Pilipp)

Tore: 0:1 J. Rödamer (3.), 1:1 Lengl (12. Strafstoßtor), 1:2 Beck (69.)

Schiedsrichter: Serkan Demir (SpVgg Zabo Eintracht)

Zuschauer: 40

Webshop

Der ASV auf Facebook