Login



Reserve unterliegt Türkspor Nürnberg II

09.09.2018: Türkspor Nürnberg II - ASV Weinzierlein 5:2 (1:2)

Der ASV Weinzierlein II wirkte in den Anfangsminuten noch unsortiert. Diese Passivität nutzten die Hausherrn, durch E. Bilici aus und gingen nach 6 Minuten in Führung. Das war dann der Weckruf für die Gäste die nun aktiver wurden. Nach einem schönen Solo konnte Marcel Hirt erst durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Spielertrainer Felix Höhn sicher zum 1:1 Ausgleich. Daran anschließend hatte Weinzierlein seine stärkste Phase, in der Steffen Ewinger eine schöne Flanke von Selim Bektas, zum 1:2 für die Gäste verwertete.

In der 2.Halbzeit ließen die Spieler der Reserve von Weinzierlein dann jegliches Zweikampfverhalten vermissen und mussten nach dem 2:2 von Demirer, noch drei weitere Treffer zum 5:2 Endstand hinnehmen und beendeten das Spiel nach einer umstrittenen Roten Karte für Jan Rödamer das Spiel zu zehnt.

Am Ende verlor der ASV Weinzierlein II aufgrund der schlechten Leistung in der 2.Halbzeit verdient und befindet sich nun auf Platz 10 der Tabelle.

ASV Weinzierlein: Zeh, Hölzl, Haberstock, Müller, Höhn, Scholze, Roos (27. Bektas), Ewinger, Rödamer, Hirt (46. Stöhr), Schmidt

Tore: 1:0 Bilic (6.), 1:1 Höhn (19.), 1:2 Ewinger (35.), 2:2 Demirer (49.), 3:2, 4:2 Yapica (52., 69.), 5:2 Tasan (82.)

Schiedsrichter: Peter Beckmann

Zuschauer: 35

besondere Vorkommnisse: Rote Karte: Jan Rödamer (ASV Weinzierlein, 80., wg. Beledigung)

Fußball: Zweite unterliegt im Derby gegen 61 Zirndorf

09.09.2018: ASV Weinzierlein II - TSV 1861 Zirndorf II 0:1 (0:0)

In der ersten Hälfte erspielte sich der ASV Weinzierlein zwar die besseren Chancen, blieb aber ebenso erfolglos, wie die Gäste, die sich einige Abspielfehler leisten und den letzten Pass nicht an den Mann brachten. Die beste Chance des ASV setzte Bernd Güßregen 10 Minuten vor der Pause knapp neben den Pfosten.

Auch im 2. Durchgang hatte der ASV im Abschluss kein Glück. Es kam, wie es kommen musste. Nach einem Freistoß rangelten Paul Heuke und Marco Mazza im Strafraum, der kam zu Fall und Schiedsrichter Thomas Rupprecht deutete auf den Punkt. Ronald Töttels ließ sich die Chance nicht entgehen und traf zu Führung. In der Schlussphase brachte der ASV auch nicht mehr zustande und so nahmen die Gäste die drei Punkte mit.

2018-09-09-201.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
2018-09-09-201.jpg
2018-09-09-202.jpg
2018-09-09-203.jpg
2018-09-09-204.jpg
2018-09-09-205.jpg
2018-09-09-206.jpg
2018-09-09-207.jpg
2018-09-09-208.jpg
2018-09-09-209.jpg
2018-09-09-210.jpg
2018-09-09-211.jpg
2018-09-09-212.jpg

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Müller, Bektas, O. Höhn, Mohr (46. Streichsbier), Hiltl, Schmidt, Haberstock (46. Hirschsteiner), F. Höhn (68. Häfner), Güßregen, Heuke

Tore: 0:1 Töttels (83. Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Thomas Rupprecht (SpVgg Greuther Fürth)

Zuschauer: 40

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen