Login



Fußball: Arbeitssieg gegen Deutenbach II

03.10.2017: ASV Weinzierlein II - STV Deutenbach II 3:1 (1:1)

Beide Teams hatten mit den rutschigen Platzverhältnissen zu kämpfen. Deutenbach kam besser ins Spiel und ging in Führung. Kevin Schmidt wurde im Strafraum angespielt und schob das Leder ins Gehäuse. Kurz vor der Pause glich der ASV aus. Stefan Schmidt hämmerte ein weites Zuspiel aufs Tor, Keeper Lukas Köhn konnte den Ball zwar abwehren, doch Florian Strachota staubte aus 11 Metern ab.

Nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich Weinzierlein mehr Spielanteile und belohnte sich. Steffen Ewinger wurde an der Strafraumgrenze angespielt und traf zur Führung. Deutenbach musste nun mehr riskieren und Weinzierlein lauerte auf Konter. Einen schloss Marcel Hirt mit Außenrist zur Vorentscheidung ab. Die Gäste bemühten sich weiter um den Anschluss, konnten aber den gut aufgelegten ASV-Keeper Christian Heißmann nicht mehr überwinden.

Am Ende fuhr der ASV Weinzierlein einen Arbeitssieg ein. Am kommenden Sonntag fährt die Höhn/Ewinger-Elf zum Verfolgerduell bei Türkspor Nürnberg II.

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Bektas, Strachota, Ertel (46. Sahin), Wörner, Schmidt, Heuke, Hirt (33. Kunde, 61. Stöltzel), F. Höhn, Ewinger, Beck

STV Deutenbach II: Köhn, Herrmann, Krügel, Nikolac (53. Ziegler), Bergmann, Zankl (50. Ossadnik), Adams, Hösch, Schmidt (87. Weber), Köhn, Schlee

Tore: 0:1 Schmidt (13.), 1:1 Strachota (45.), 2:1 Ewinger(66.), 3:1 Hirt (72.)

Schiedsrichter: Harald Hetzner (SpVgg Greuther Fürth)

Zuschauer: 30

Fußball: Erste Saisonniederlage für die Zweite

01.10.2017: KSD Hajduk II - ASV Weinzierlein II 6:4 (2:1)

Auf dem für den ASV Weinzierlein ungewohnten Kunstrasen kamen die Platzherrern zunächst besser zurecht. Nach einem weiten Zuspiel an den Strafraum erzielte Andro Brkic freistehend die Führung. Mitte der ersten Hälfte gelang dann dem ASV der Ausgleich. Felix Höhn hob einen Freistoß von links in den Strafraum, Dominic Beck köpfte ins kurze Eck. Der KSD Hajduk schaffte nach einer halben Stunde die erneute Führung. Bozo Ivic wurde in abseitsverdächtiger Position auf der linken Seite angespielt, zog davon und ließ ASV-Keeper Christian Heißmann keine Chance. Bis zur Pause hatten die Gastgeber die besseren Chancen, konnten aber entweder ASV-Keeper Christian Heißmann nicht überwinden oder scheiterten an der engagierten Abwehr.

Gleich nach der Pause sorgten die Platzherren dann aber doch für die Vorentscheidung. Erst traf Donat Susic aus der Drehung aus 20 Metern, dann wuchtete Daniel Odobasic den Ball nach einer Ecke in den Winkel. Wenig später dribbelte sich Donat Susic links durch und schob die Kugel ins lange Eck.

Doch der ASV Weinzierlein steckte nicht auf, sondern kämpfte sich zurück ins Spiel und wurde belohnt. Marcel Hirt spitzelte das Leder aus 8 Metern ins lange Eck und Daniel Pohl traf über links ins kurze Eck. Ein Foulelfmeter, den Daniel Svagusa sicher verwandelte, beendete zunächst die Aufholjad. Die Zuschauer sahen bis in die Schlussphase ein Spiel mit reichlich Torchancen. Der letzte Treffer blieb Weinzierlein vorbehalten. Felix Höhns Flanke von der rechten Seite köpfte Dominic Beck 4 Minuten vor Schluss ins Gehäuse - zu spät um die erste Saisonniederlage noch abwenden zu können. Der KSD Hajduk zog mit dem Heimerfolg zunächst am ASV Weinzierlein vorbei.

KSD Hajduk II: Miletic, Prempeh (40. Susic), Fras, Ostojic, Bule (35. Do. Odobasic), Ivankovic (70. Beric), Brkic, Ivic, Da. Odobasic, Svagusa, Antoniou

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Müller (46. Ewinger), Scholze (70. A. Rödamer), Wörner, Strachota, Bektas, Hölzl, Kunde (46. Hirt), F. Höhn, Pohl, Beck

Tore: 1:0 Brkic (10.), 1:1 Beck (.15), 2:1 Ivic (20.), 3:1 Susuic (52.), 4:1 Odobasic (54.), 5:1 Susic (55.), 5:2 Hirt (65.), 5:3 Pohl (66.), 6:3 Svagusa (68. Foulelfmeter), 6:4 Beck (86.)

Schiedsrichter: Klaus Gentke (SG 1883 Nürnberg-Fürth)

Zuschauer: 50

Webshop

Der ASV auf Facebook