Login



Fußball: Zweite siegt in Weiherhof

21.05.2017: SV Weiherhof - ASV Weinzierlein II 2:4 (0:2)

Der ASV Weinzierlein erwischte einen Start nach Maß. Felix Höhn brachte einen Freistoß an den langen Pfosten, Daniel Pröpster legte per Kopf quer und Steffen Ewinger brauchte nur noch einzuschieben. Danach erspielten sich beide Teams die eine oder andere Tormöglichkeit. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Rene Schindler, dessen Freistoß ASV-Keeper Christian Heißmann gerade noch an die Latte lenkte. Wenig später konnte sich auch Florian Albrecht im Kasten der Gastgeber auszeichnen, als er einen Schuss von Fabian Mohr aus kurzer Distanz noch an den Pfosten lenkte. Kurz vor der Pause dribbelte sich Steffen Ewinger durch Weiherhofs Deckung und traf nach Doppelpass mit Daniel Pröpster zum zweiten Mal.

Gleich nach der Pause fiel dann die Vorentscheidung. Ein Querschläger in der Weiherhofer Hintermannschaft landete genau bei Daniel Pröpster, der sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ und Weinzierleins dritten Treffer markierte. Es hätte vielleicht nochmal spannend werden können, als Björn Fischer aus 20 Metern abzog und den Innenpfosten traf. Aber das Glück war auf Seiten des ASV Weinzierlein und der Ball kullerte eben nicht ins Tor. Dafür jubelten die Gäste wenig später selbst. Nach einer schnellen Kombination überlistete Steffen Ewinger Keeper Florian Albrecht mit einem Lupfer. In der Schlussphase gelangen den Gastgebern dann doch noch zwei Treffer. Zunächst nutzte Sebastian Bechtloff ein Missverständnis in der ASV-Abwehr. In der Schlussminute war Björn Fischer zu Stelle und köpfte einen Freistoß von der linken Seite zum 4:2-Endstand ein.

Der ASV Weinzierlein II gewann das Derby verdient und ist damit weiter auf dem besten Weg, das Klassenziel aus eigener Kraft zu schaffen.

SV Weiherhof: Albrecht, Grell, Schindler (72. Marino), Eichner, Grimm, Giesecke, Löslein, Jafar Izet, Götz (44. Sewiolo, (67. Bechtloff), Fischer, Kujevic

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Wörner, Levonyan, Ertel (18. Bektas), Peter, Burghart, Mohr, Ewinger, F. Höhn (56. Hirt), Stöltzel (33. Strachota), Pröpster

Tore: 0:1, 0:2 Ewinger (7., 44.), 0:3 Pröpster (48.), 0:4 Ewinger (65.), 1:4 Bechtloff (73.), 2:4 Fischer (89.)

Schiedsrichter: Ibrahim Ethem Demir (DJK Falke)

Zuschauer: 30

Fußball: Kantersieg gegen Cadolzburg II

14.05.2017: ASV Weinzierlein II - TSV Cadolzburg II 5:0 (4:0)

Der favorisierte TSV Cadolzburg, der das Hinspiel mit 7:0 für sich entscheiden konnte, traf auf einen starken ASV Weinzierlein. Die Gastgeber konnten auf einige Langzeitverletzte zurückgreifen, ließen kaum Chancen zu und bestimmten weite Phasen der ersten Hälfte. Nach einer Ecke von Tim Burghart traf Marco Dürschinger zur verdienten Führung. Cadolzburg bemühte sich um den Ausgleich, kam aber kaum gefährlich vor das ASV-Tor. Auf der anderen Seite kombinierten sich Benny Hirschmann und Marco Dürschinger durch die Deckung der Gäste, den Querpass brauchte Tim Burghart nur noch einzuschieben. Die beste Chance der Gäste hatte wenig später Chrostian Pöll, der aus 25 Metern aber nur den Pfosten traf. Weinzierlein machte weiter Druck. Nach Flanke von Tim Burghart versenkte Fabian Mohr das Leder per Kopf unhaltbar. Kurz vor der Pause war es wieder Marco Dürschinger, der nach Flanke von Frank Loidold per Seitfallzieher zum 4:0 traf.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Cadolzburg das Blatt zu wenden, hatte aber erst nach einer knappen Stunde eine gute Möglichkeit durch Florian Ziegler. Seinen Schuss aus 25 Metern lenkte ASV-Keeper Selim Bektas zur Ecke. Ein Abschlag leitete den letzten Treffer der Partie ein. Die Gästeabwehr unterschätzte den weiten Ball, Keeper Andreas Egerer konnte den Schuss von Marco Dürschinger zwar abwehren, aber Martin Elterich staubte zum 5:0 ab. Damit war Cadolzburgs Aufbäumen dahin.

Der ASV Weinzierlein sicherte sich im Abstiegskampf einen wichtigen Dreier und liegt nun vier Punkte vor dem Relegationsplatz, während der TSV Cadolzburg sich mit fünf Zähler Rückstand auf Platz 3 wohl aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.

ASV Weinzierlein II: Bektas, Wörner, Levonyan, Ertel, Peter, Loidold, Hirschmann, Stöltzel (58. Elterich, 67. Wald), Burghart, Mohr, Dürschinger (84. Kunde)

TSV Cadolzburg II: A. Egerer, Arif, Zankl (58. B. Haspel), P. Egerer, S. Ziegler, Pöll (52. Sandler), F. Ziegler, Domagla, Jaber, Suligoj (46. Grünbaum), A. Haspel

Tore: 1:0 Dürschinger (8.), 2:0 Burghart (21.), 3:0 Mohr (31.), 4:0 Dürschinger (45.), 5:0 Elterich (68.)

Schiedsrichter: Herbert Sust (STV Deutenbach)

Zuschauer: 20

Webshop

Der ASV auf Facebook