Login



Fußball: Zweite verliert 1:4

13.10.2013: ASV Weinzierlein II - TSV Burgfarrnbach II 1:4 (0:1)

Die erste halbe Stunde gestaltete sich ausgeglichen, mit wenigen Tormöglichkeiten für beide Teams. Die Führung der Gäste markierte Phillip Memmert. Im Fünfmeterraum behauptete er das Leder gegen zwei Abwehrspieler und schob ins lange Eck ein.

Als gleich nach der Pause Oliver Brauner mit einem 25-Meter-Schuss zum 0:2 traf, schien die Vorentscheidung gefallen. Doch Weinzierlein steckte nicht auf. Nach einer gelungenen Kombination über Marcel Hirt und Felix Höhn hämmerte Andy Völkel den Ball aus 8 Metern ins Netz. Zwei Standardsituationen brachten schließlich die Entscheidung. Marco Singer nahm zunächst aus rund 40 Metern Maß und traf ins rechte obere Toreck. Später traf er aus ähnlicher Entfernung von der linken Seite. Beide Treffer waren durchaus haltbar. Weinzierlein hatte zwar die eine oder andere Möglichkeit zur Ergebniskosmetik, am Ende siegte aber der TSV Burgfarrnbach verdient mit 4:1.

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Vaillant, Jung, Schuhmann, D. Scholze, Ewinger, Loidold, Hirt, F. Höhn, Völkel, Burghart / Pillipp, Zelenka, Gräupner

TSV Burgfarrnbach II: Lehner, Drliczek, Reimann, Mohr, Pawellek, Brauner (70. Czech), Scheiderer (85. Gercek), Vetter, Memmert, Singer, Jakusch (80. Ruftus)

Tore: 0:1 Memmert (36.), 0:2 Brauner (48.), 1:2 Völkel (55.), 1:3, 1:4 Singer (61., 82.)

Schiedsrichter: Weiß (SV Rot-Weiß Mausdorf)

Zuschauer: 30

Fußball:1:1 gegen Ammerndorf II

03.10.2013: ASV Weinzierlein II - TSV Ammerndorf II 1:1 (1:0)

Die Gäste starteten besser in die Partie und hatten nach einer Ecke die erste Chance. Sebastian Zienert nahm den Ball direkt, sein Schuss wurde aber geblockt und das Leder aus der Gefahrenzone geschlagen. Weinzierleins erste Möglichkeit wurde von der Gästeabwehr begünstigt. Der Ball landete vor den Füßen von Marcel Gräupner, der schoss allerdings aus kurzer Distanz Keeper André Schuster an. Nach einer knappen halben Stunde machte er es besser und versenkte einen Ausschuss von Christian Heißmann im langen Eck.

Nach dem Seitenwechsel kassierte der ASV den Ausgleich. Yannick Haußühl schoss aus kurzer Distanz, die Abwehr von Christian Heißmann prallte vom Bein von Nikko Vaillant ins eigene Tor. Weinzierlein hatte bis zum Ende noch gute Möglichkeiten, blieb im Abschluss aber glücklos. Ammerndorf kam kaum gefährlich vor das Weinzierleiner Tor. So blieb es beim 1:1.

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Vaillant, D. Scholze, Müller, Rödamer, Gräupner, Loidold, Hirt, Jung, F. Höhn, Smura / Stöltzel

TSV Ammerndorf II: Schuster, Schinzielorz, Tenosz, A. Zimmermann, Doll, Jelinek, Hain, Haußühl, Zienert, Heinrich, Donko / Fickel

Tore: 1:0 Gräupner (28.), 1:1 Vaillant (55. Eigentor)

Schiedsrichter: Otmar Pötzel (DJK Oberasbach)

Zuschauer: 30

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen