Login



Fußball: Heimerfolg für die Zweite

21.09.2013: ASV Weinzierlein II - SV Hagenbüchach II 3:1 (1:1)

Gerade in der ersten Hälfte bestimmte der ASV Weinzierlein das Geschehen und verleitete die Gäste immer wieder zu Fehlern. Es dauerte aber bis kurz vor der Pause, ehe sich dies auch im Ergbnis niederschlug. Nach einem weit getretenen Freistoß aus der eigenen Hälfte behaupte Dominic Beck gekonnt das Leder und traf aus der Drehung ins lange Eck. Auch Hagenbüchach erspielte sich die eine oder andere Möglichkeit, ASV-Keeper Christian Heißmann konnte seinen Kasten aber sauber halten.

Nach dem Seitenwechsel vergaß der ASV seine Tugenden offenbar in der Kabine. Die Gäste nutzten umgehend ihre Möglichkeit zum Ausgleich. Der ASV war im Spielaufbau zu weit aufgerückt, Hagenbüchach spielte einen langen Ball in die Spitze. Maximilian Gebuhr tauchte alleine vor Christian Heißmann und ließ ihm keine Abwehrchance. Weinzierlein antwortete prompt. Nach einer Ecke köpfte Steffen Ewinger den Ball zu Dominic Beck, der traf sehenswert per Fallrückzieher zur erneuten Führung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, Hagenbüchach erspielte sich zwar mehr Spielanteile, aber keine zwingenden Tormöglichkeiten.

In der Schlussphase wurde das Spiel zunehmend zerfahrener und Schiedsrichter Thomas Rupprecht hatte alle Hände voll zu tun. Youngster Tim Burghart erlöste in seinem ersten Spiel schließlich die Heimelf. Steffen Ewinger setzte sich trotz eines Foulspiels auf der rechten Seite durch und passte nach innen. Tim Burghart traf nach kurzen Sprint ins kurze Eck.So fuhr der ASV Weinzierlein am Ende einen alles in allem verdienten Erfolg ein.

 

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Vaillant, Zimmermann, Jung, Ewinger, Loidold, Hirt, Burghart, F. Höhn, Beck / P. Höhn, Emrich, Zelenka

SV Hagenbüchach II: Ünal, P. Jung, M. Jung, Telesky, Schuh, Gebuhr, Riedel, Persche, Weghorn, Winnerlein, T. Pfeiffer / Heinrich, G. Pfeiffer

Tore: 1:0 Beck (43.), 1:1 Gebuhr (47.), 2:1 Beck (51.), 3:1 Burghardt (88.)

Schiedsrichter: Rupprecht (SpVgg Greuther Fürth)

Zuschauer: 35

Fußball: 6:1 Niederlage in Neustadt

15.09.2013: TSV Neustadt/Aisch II - ASV Weinzierlein II 6:1 (3:0)

Weinzierlein hatte sich viel vorgenommen, musste aber im Vergleich zum Quelle-Spiel auf vielen Positionen umstellen. Die Platzherren kamen auf dem einigermaßen gut zu bespielenden Hartplatz zunächst besser zurecht und erspielten sich die erste Chance. Waleri Leist setzte sich auf der rechten Seite durch, zielte dann aber vom Fünfereck über das Tor. Weinzierlein hatte seinerseits nach einem Freistoß von Steffen Ewinger eine Möglichkeit. Der Schuss von Dominic Beck wurde abgeblockt, den Nachschuss aus halbrechter Position setzte Florian Smura über das Gehäuse. Die Neustädter Führung bereitete dann Waldemar Leist vor. Seinen Freistoß aus 20 Metern konnte Christian Heißmann nicht festhalten, Alexander Krämer schaltete am schnellsten und drückte den Ball über die Linie. Den 2. Treffer besorgte Waleri Leist mit einem Schuss ins lange Eck. Noch vor der Pause köpfte Eduard Heidt aus 8 Metern nach einem weiten Einwurf zum 3:0 ein. Weinzierlein tauchte zwar hin und wieder vor dem Neustädter Tor auf, konnte aber keine zwingende Torchance herausspielen.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gastgeber einen Gang zurück. Der ASV Weinzierlein konnte nun das Spiel ausgeglichen gestalten. Dominic Beck hatte dann die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, aber Keeper Alexander List konnte parieren. Beim Nachschuss blieb Felix Höhn erfolglos. Neustadt lauerte auf Konter, war aber erst 20 Minuten vor dem Ende erfolgreich. Alexander Krämer vollendete nach kurzem Solo zum 4:0. Den Ehrentreffer für Weinzielein erzielte Felix Höhn. Keeper Alexander List konnte zunächst Dominic Becks Schuss aus spitzem Winkel abwehren, war gegen den Nachschuss dann aber machtlos. In den Schlussminuten gelangen Neustadt noch zwei weitere Treffer. Zunächst flankte Ao-Yong Wai Jun von der linken Seite nach innen und Nikko Vaillant lenkte das Leder ins eigene Tor. Den Schlusspunkt setzte Eduard Heidt nach einer Ecke, freistehend köpfte er zum 6:1 Endstand ein.

Der TSV Neustadt/Aisch sicherte sich einen verdienten Heimerfolg, der vielleicht ein, zwei Tore zu hoch ausfiel.

TSV Neustadt/Aisch II: List, Sidtikov, V. Krämer, Krabie, Rupp, Heidt, Waleri Leist, Krug, Ao-Yong, A. Krämer, Waldemar Leist / Kollatsch

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Zelenka, Gräupner, Vaillant, Wörner, Ewinger, Hirt, Smura, Emrich, F. Höhn, Beck / Reiser, P. Höhn, Hirschsteiner

Tore: 1:0 A. Krämer (13.), 2:0 Waleri Leist (32.), 3:0 Heidt (38.), 4:0 A. Krämer (69.), 4:1 F. Höhn, 5:1 Vaillant (88. Eigentor), 6:1 Heidt (90.)

Schiedsrichter: Eugen Birkel (VfL Nürnberg)

Zuschauer: 20

Webshop

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen