Login



Fußball: Derbyniederlage der Zweiten

16.03.2014: ASV Weinzierlein II - SV Weiherhof 1:2 (1:1)

Ernüchterung bei der Weinzierleiner Reserve. Eine Woche nach dem Sieg gegen Tabellenführer SSV Elektra II Hellas verlor die Mannschaft von Andreas Behringer das Derby gegen den Vorletzten SV Weiherhof mit 2:1. Der Coach war dann auch restlos bedient.

Dabei hatte das Spiel vielversprechend begonnen. Felix Höhn brachte nach zwei Minuten einen Freistoß von der linken Seite nach innen, Dominic Beck irritierte Keeper Albrecht und das Leder zappelte im Gehäuse. Die Gäste brauchten ein wenig, um richtig in Spiel zu finden, nutzten dann eine Konfusion im Weinzierleiner Strafraum. Aus dem Getümmel heraus wurde der Ball am Strafraum quer zu Andreas Zucker gespielt, der traf aus 12 Metern ins lange Eck. Beide Teams hatten mit dem böigen Wind ihre liebe Not und so waren sehenswerte Spielzüge Mangelware. Die beste Torgelegenheit bis zur Pause hatten die Gäste. Andreas Zucker traf vom linken Strafraumeck nur die Oberkante der Latte.

Nach dem Seitenwechsel setzten die Gäste ein weiteres Ausrufezeichen. Tobias Eichinger zimmerte einen Freistoß aus 30 Metern halbrechter Position ans Lattenkreuz. Aus dem Spiel heraus blieben Chancen weiter Mangelware, lediglich Standardsituationen sorgten für Gefahr. Nach einem Freistoß von Nikko Vaillant köpfte Dominic Beck am Gästetor vorbei. Nur wenig später lupfte der Weinzierleiner Stürmer ein hohes Zuspiel am Gehäuse vorbei. Der SV Weiherhof, der ab der 78. Minute in Unterzahl agieren musste - Tobias Eichinger sah nach Foul an Frank Loidold Gelb-Rot - war effektiver. Niclas Giesecke brachte einen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum, Björn Fischer stand goldrichtig und zirkelte das Leder zum Siegtreffer in Tor.

Der SV Weiherhof sichert sich im Kampf um den Klassenerhalt nicht unverdient drei wichtige Punkte, während der ASV Weinzierlein wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück ist.

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Zimmermann, Vaillant, Gräupner, Wörner, Wenzler, Loidold, Smura, Hirt, Höhn, Beck / Hasenöhrl, Hirschsteiner, Jung

SV Weiherhof: Albrecht, Palese, Meier, Giesecke, Eichner, Zucker, Rumpf, S. Fischer, Heine, B. Fischer, Gast / Ehrentraut, Löslein

Tore: 1:0 F. Höhn (2.), 1:1 Zucker (16.), 1:2 B. Fischer (84.)

Schiedsrichter: Seifert (DJK BFC Nürnberg)

Zuschauer: 30

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: Eichinger (78., SV Weiherhof, wdh. Foulspiel)

Fußball: Auftaktsieg der Zweiten

09.03.2014: ASV Weinzierlein II - SSV Elektra II Hellas

Unter der Leitung des guten Schiedsrichters Alexander Andreev bis zur 35. Minute, bevor eine Mannschaft gefährlich vor dem Gehäuse auftauchte. Hellas trug einen gelungenen Spielzug über Ihre linke Seite vor, der Gästestürmer tauchte frei vor Christian Heißmann auf, aber dieser parierte klasse im Eins gegen Eins.

Weinzierlein kam das erste mal gefährlich fünf Minuten vor der Pause vors Tor. Hellas konnte gerade noch vor dem einschussbereiten Tobias Peter retten und zur Ecke klären. Die nutzte Hellas zum Konter und der Schuss des Gästespielers verfehlte knapp das Tor. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der Schuss von Dominic Beck gerade noch zum Eckball geklärt werden. Somit ging es mit einem Remis in die Pause. Die Zuschauer sahen ein tolles A-Klassenspiel mit hohem Tempo.

Nach dem Seitenwechsel kam Weinzierlein nach einer Freistoßvariante zu einer Gelegenheit, aber Steffen Ewinger zielte zu hoch. Eine Zeigerumdrehung später brachte Andy Völkel eine Maßflanke auf Felix Höhn. Der legte den Ball akrobatisch zur Mitte und der Keeper konnte gerade noch klären. In der 60.Minute schlug Hellas einen Freistoß von der Mittellinie lang auf den zweiten Pfosten und der völlig freistehende Angreifer schoss knapp vorbei. Weinzierlein machte es fünf Minuten später besser. Steffen Ewinger schlug einen Freistoß von der Seitenauslinie Richtung Tor und fand Dominic Beck, der sich diese Gelegenheit nicht entgehen ließ. In der 75.Minute kam der Tabellenführer zum Ausgleich. Ein langer Ball über die linke Seite wurde von der Abwehr falsch eingeschätzt und er eingewechselte Hellas-Stürmer ließ Heißmann mit einem trockenen Schuss keine Chance.

Weinzierlein schüttelte sich kurz und kam 12 Minuten vor Spielende zur einen unhaltbaren Freistoß von Andy Völkel zum Siegtreffer. Weinzierlein legte alles in die Schlussviertelstunde, um den Heimsieg über die Zeit zu bringen. Mit großem kämpferischen Einsatz wurde die Heimelf für Ihre Mühen auch belohnt und fuhr einen hart erarbeitenden Heimsieg ein.

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Schuhmann, Zelenka (55. Vaillant), Smura, Wörner, Ewinger, Loidold, Peter, F. Höhn (77. Hirt), Völkel (85. Jung), Beck

SSV Elektra II Hellas: Sakelariou, Burgutzidis, Nasiakos, Papadopoulos, Tornikidis (70. Kumatrios), Georgiadis, Plimmyridis, Chatzilambrou, Geaxyutas (53. Nosuylou) Efthymiadis,

Tore: 1:0 Beck (65.), 1:1 Nosuylou (75.), 2:1 Völkel (78.)

Schiedsrichter: Andreev (VfL Nürnberg)

Zuschauer: 30

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen