Login



Fußball: Zweite erobert Platz 3

17.05.2018: DJK BFC Nürnberg - ASV Weinzierlein 1:4 (1:1)

Der ASV Weinzierlein kam besser ins Spiel und hatte durch Felix Höhns Freistoß und Daniel Pohl die ersten Chancen. Die Gastgeber verpassten nach einer Viertelstunde den Führungstreffer. Davids Tenschers Freistoß wehrte ASV-Keeper Andy Holzschuh zu kurz ab, Marcel Hofmann schoss den Abpraller aber über das Tor. Im Gegenzug schickte Narot Levonyan Daniel Pohl auf der rechten Seite, der dribbelte relativ unbedrängt nach innen und versenkte das Spielgerät im langen Eck. Bis kurz vor Pause verflachte dann das Spiel. Dann meldete sich die DJK BFC aus den Nichts zurück. Christoph Lang kam aus 25 Metern zum Abschluss, der leicht abgefälschte Schuss schlug unhaltbar ein.

Den zweiten Durchgang startete die Heimelf mit mehr Elan, konnte sich aber keine nennenswerte Torchance erarbeiten. Weinzierlein verlegte sich aufs Kontern. Nach einer Stunde drang Marcel Hirt eng bedrängt in den Strafraum ein, sein Schuss ging am Tor vorbei. Allerdings hatte Schiedsrichter Günter Strauß zuvor ein Foul gesehen und deutete auf den Punkt. Alle Proteste der Platzherren halfen nicht. Felix Höhn verwandelte den Strafstoß sicher. Nun mussten die DJK mehr riskieren und stürmte auf das ASV-Tor. Gefährlich wurde es aber nur vor dem eigenen Tor, denn Weinzierlein lauerte nur auf Kontermöglichkeiten. Als Marcel Hirt 10 Minuten vor dem Ende wegen eines Foulspiels Gelb-Rot sah, schien der Vorteil auf Seiten der Gastgeber. Weinzierlein kämpfte aber um jeden Ball und nur 6 Minuten später sorgte die gelb-rote Karte für Christoph Lang wieder für Gleichstand. Die DJK warf nun alles nach vorne, blieb aber erfolglos. Der ASV Weinzierlein nutzte zwei Konter eiskalt aus. Dominik Hasenöhrl tankte sich durch Mittelfeld und Abwehr, legte an der Grundlinie quer und der eben eingewechselte Julian Wald wuchtete das Leder aus kurzer Distanz unter die Latte. In der Nachspielzeit war es wieder Dominik Hasenöhrl, der im Mittelfeld einen Konter aufzog. Julian Wald behauptete die Kugel und bediente Kim Pilipp, der mit dem 1:4 den Schlusspunkt setzte.

Mit dem mehr als verdienten Auswärtssieg eroberte sich der ASV Weinzierlein zumindest vorübergehend wieder Rang Drei, während für DJK BFC Nürnberg die Relegationsteilnahme in weite Ferne gerückt ist.

DJK BFC Nürnberg: Winkler, Mohammed, Hofmann, Brandl, Killinger, Förschner, Sanches Pais, Hümmer, Stengel, Tenscher, Konrad / Lang, Defacio, Dabrowski

ASV Weinzierlein: Holzschuh, Müller, Strachota, Mohr, Wörner, Höhn (87. Wald), Pohl (42. Pilipp), Hasenöhrl (90. Kunde), Hirt, Levonyan, Schmidt

Tore: 0:1 Pohl (14.), 1:1 Lang (40.), 1:2 F. Höhn (61. Foulelfmeter), 1:3 Wald (87.), 1:4 Pilipp (90.+2)

Schiedsrichter: Günter Strauß (SV Hagenbüchach)

Zuschauer: 20

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karten: Hirt (ASV Weinzierlein, 80.), Lang (DJK BFC, 85.) beide wg. wdh. Foulspiels

Webshop

Der ASV auf Facebook