Login



Fußball: Zweite erneut erfolglos

17.11.2019: TSV Cadolzburg II - ASV Weinzierlein II 4:1 (2:0)

Auch im letzten Gastspiel des Jahres Coach Isuf Ujkanov auf zahlreiche Kranke und Verletzte verzichten und konnte in Sporch wiederholt gerade mal so eine Mannschaft aufbieten.

Der TSV Cadolzburg bestimmte weitgehend das Geschehen, wurde aber auch durch zahlreiche Abspielfehler des ASV begünstigt. Nach einer guten Viertelstunde gingen die Gastgeber dann auch in Führung. Marius Schiller bediente Benjamin Felsensteiner im Strafraum, der an Keeper Dominik Stiegler vorbei einschob. Weinzierlein tauchte nur bei Standards vor dem Cadolzburger Gehäuse auf, für eine echte Chance fehlte es dann aber an Genauigkeit. Kurz vor der Pause schlenzte Oliver Heinrich vom linken Strafraumeck zum 2:0 Pausenstand ein.

Weinzierlein begann den 2. Durchgang mit mehr Druck und schaffte in der 60. Spielminute den Ausgleich. Cadolzburgs Keeper Eric Wenning konnten einen eher harmlosen Schuss nicht festhalten, Dominic Beck war zur Stelle und stocherte die Kugel über die Linie. Wer nun dachte das wäre ein Weckruf, hatte Recht. Praktisch im Gegenzug entschied der ordentlich leitende Schiedsrichter Kai Schmidt auf Strafstoß für Sporch, den Jan Dorner unhaltbar einschob. Damit war das Spiel entschieden. Beim ASV machte sich der Trainingsrückstand zunehmend bemerkbar und Cadolzburg machte nicht mehr, als nötig. Den Schlusspunkt setzte der rückgewechselte Oliver Heinrich, der sich aus 16 Metern unbedrängt die Ecke aussuchen konnte.

201.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
201.jpg
202.jpg
203.jpg
204.jpg
205.jpg
206.jpg
207.jpg
208.jpg

TSV Cadolzburg II: Wenning, P. Egerer (76. A. Egerer), Dorner, Barth, Heinrich (54. Schöberl), Wagner (67. Zwanziger), Felsensteiner, Schiller, Richter, Zankl, Ehrentraut

ASV Weinzierlein II: Stiegler, Hölzl, Häfner, Strachota, Bektas, Zeh, Beck, Scholze, F. Höhn, Streichsbier (81. Heißmann), Wald (46. Lipp)

Tore: 1:0 Felsensteiner (16.), 2:0 Oliver Heinrich (44.), 2:1 Beck (60.), 3:1 Dorner (61. Foulelfmeter), 4:1 Heinrich (88.)

Schiedsrichter: Kai Schmidt (ATV 1873 Frankonia)

Zuschauer: 30

Fußball: Zweite verschenkt Sieg in letzter Minute

03.11.2019: ASV Weinzierlein II - TSV Langenzenn II 3:3 (0:0)

Der ASV Weinzierlein verschenkte in letzter Minute drei Punkte im Abstiegskampf. Stefan Schmidt brachte nach torloser erster Hälfte den ASV Weinzierlein in Front, der TSV Langenzenn glich wenig später aus. Die Freude währte nur kurz. Julian Wald setzte sich nach Zuspiel von Felix Höhn gegen die Langenzenner Deckung durch und traf zur erneuten Führung. Die Gäste hatten in der Folge Pech, als ein Schuss von Fabian Bläsius von der Unterkante der Latte wieder in Feld sprang.

Nach Felix Höhn 3:1 schien der ASV auf der Siegerstraße. Langenzenn steckte nicht auf und kam 10 Minuten vor Schluss zum Anschlusstreffer. Der setzte nochmals Kräfte frei, während Weinzierlein nicht mehr aus der eigenen Hälfte kam. Daniel Godina traf in der Schlussminute zum nicht unverdienten Ausgleich. Sein Freistoß von der linken Seite passierte Freund und Feind und schlug als Aufsetzter im langen Eck ein.

201.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
201.jpg
202.jpg
203.jpg
204.jpg

ASV Weinzierlein II: Klose (46. Heißmann), Hölzl, Häfner, Strachota, Wörner, Zeh, Gliscinski (46. Wald), Scholze, F. Höhn (85. Lipp), Streichsbier, Schmidt

TSV Langenzenn II: Hientz, Grüner, Hanek(46. Brink), Kleinschroth, M. Nieszery,Godina, Kratzer, Bläsius, Dreßler (67. Kirchner), Letizia (46. Landauer), Schramm

Tore: 1:0 Schmidt (55.), 1:1 Schramm (60.), 2:1 Wald (61.), 3:1 F. Höhn (71.), 3:2 Bläsius (80.), 3:3 Godina (90.)

Schiedsrichter: Hans-Georg Grell (DJK Falke)

Zuschauer: 40

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen