Login



Fußball: 0:2 - Fehlstart gegen Altenberg

20.08.2017: ASV Weinzierlein - TSV Altenberg 0:2 (0:0)

Nach anfänglichem Abtasten hatten die Gäste die erste Gelegenheit nach einem Fehler in der ASV-Defensive, aber Bernhardt scheiterte an Yanik (8.)„ Nach knapp einer Viertelstunde gab es die erste gute Chance der Heimmannschaft. Nach starkem Pass von Henn scheiterte Hüttinger erst am Keeper, den Nachschuss konnte ein Altenberger vor der Linie klären.

Der ASV kam Iangsam besser ins Spiel. Nach Pass von Strickstrock von rechts kam Henn in der Mitte frei zum Abschluss, setzte den aber über den Kasten der Gäste (23.). In der 36. Minute lag der Ball zum ersten Mal im Kasten des ASV. Nach Schuss von Bernhardt brachte Scharrer den Abpraller im Tor unter, wurde aber aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Mit einem gerechten 0:0 ging es dann in die Halbzeit.

Nach einem Missverständnis in der Defensive des ASV konnte Altenberg in Person von Schmidt die Führung erzielen. Nach einem Rückpass schoss ASV-Spielertrainer Yanik den Altenberger Schmidt beim Klärungsversuch an. Dieser musste den Ball dann nur noch in das verwaiste Tor des ASV einschieben. Nach der Führung von Altenberg kam von beiden Mannschaften eher wenig Zielstrebiges. Rupprechter (59.), Schmidt (67.) und Lindner (78.) scheiterten jeweils an ASV-Keeper Yanik.

Erst nach 82 Minuten hatten die Hausherren den Ausgleich auf dem Fuß. Nach Zuspiel von Pröpster scheiterte Hüttinger im ,,Eins-gegen-Eins" an Gäste-Keeper Orasteam. Kurz darauf die Entscheidung im Derby. Bernhardt setzte sich im Strafraum gegen Scholze gut durch und traf flach ins kurze Eck (86.). In der Schlussminute hatte Hüttinger nochmal die Chance auf den Anschlusstreffer, schoss aber den Ball knapp über den Kasten.

ASV Weinzierlein: Yanik, Scholze, Himmer, Höhn, Demir (82. Peter), Elterich (46. Pröpster), Strickstrock, Henn, Hüttinger, Antweiler, Schmidt (72. Kolor)

Tore: 0:1 Schmidt (53.), 0:2 Bernhardt (86.)

Schiedsrichter: Peter Richter (Ansbach)

Zuschauer: 40

Fußball: Generalprobe lässt Luft nach oben

13.08.2017: ASV Weinzierlein - SV Maiach 2:2 (1:0)

Der ASV Weinzierlein hatte in der Anfangsphase mehr Spielanteile, für Torchancen fehlte aber die Genauigkeit. Ausgerechnet als der SV Maiach besser ins Spiel kam, schaffte der ASV den Führungstreffer. Daniel Pröpster köpfte eine Ecke von Niklas Henn in die Maschen. In der Folge hatten die Platzherren weitere Möglichkeiten. Die Beste, ein von Niklas Henn getretener Foulelfmeter, vereitelte Gäste-Keeper Mustafa Ari, der auch beim kurz darauffolgenden Abschluss von Manuel Antweiler glänzend reagierte.

Gleich nach dem Seitenwechsel gelang dem SV Maiach der Ausgleich. Die Weinzierleiner Abwehr stand bei der Vorbereitung des Treffers Spalier, Hauar Majid wuchte am Ende die Kugel aus 5 Metern in die Maschen. Danach wurde die Partie zunehmend ruppig und war von zahlreichen, teilweise rüden Fouls der Gäste geprägt. Nach 70 Minuten wurde Niklas Henn im Strafraum zu Fall gebracht, Schiedsrichter Pavel Krasnikov zeigte auf den Punkt. Daniel Pröpster verwandelte sicher. In der Schlussphase machte sich dann die Belastung der letzten Tage bemerkbar. So nutzte Hakija Hokula ein Missverständnis in der ASV-Abwehr zum 2:2 Endstand.

Eine Woche vor dem Liga-Start zeigte sich der ASV Weinzierlein nicht in Bestform und Trainer Ender Yanik dürfte mit der Leistung kaum zufrieden gewesen sein. Defensiv besteht Abstimmungsbedarf und im Angriff fehlt die Durchschlagskraft oder auch mal das Auge für den Mitspieler.

ASV Weinzierlein: Yanik, D. Scholze, Himmer, Loidold, Demir, Henn, Hirschmann, Hasenöhrl, Pröpster, Antweiler, Schmidt / Peter, Popp, Bektas

SV Maiach: Mustafa, Topcu, Sezer Erkol, Majid, Sinan Erkol, Hokula,l Gürkann, Ismael, Ören, Özgen, Selcuk / Ali

Tore: 1:0 Pröpster (26.), 1:1 Majid (50.), 2:1 Pröpster (70. Foulelfmeter), 2:2 Hokula (82.)

Schiedsrichter: Pavel Krasnikov

Zuschauer: 20

besondere Vorkommnisse: Ari Mustafa hält Foulelfmeter von Niklas Henn (41.)

Webshop

Der ASV auf Facebook