Login



Fußball: Erste schenkt Punkte her

07.04.2019: ASV Weinzierlein - SC Worzeldorf 2:3 (1:1)

Die Zuschauer sahen zunächst eine temporeiche Partie. Die ersten Chancen erspielte sich der ASV Weinzierlein, doch Daniel Pröpster und Peter Strickstrock verfehlten das Ziel. Auf der anderen Seite sorgte vor allem Marko Rudek für Gefahr. Die Führung des Tabellenletzten resultierte dann aber aus einem Einwurf, den Thomas Walz per Kopf im Gehäuse unterbrachte. Der ASV antwortete prompt. Jörg Haberstock köpfte eine Ecke zum Ausgleich ins Netz. Kurz vor der Pause hatten die Gastgeber eine dicke Chance zur Führung. Worzeldorfs Keeper Christian Kötteritz konnte einen Schuss von Daniel Pröpster nicht festhalten und Peter Strickstrock stocherte die Kugel ins Tor. Die Freude währte nur kurz, denn Schiedsrichter Mamerto Caruso hatte eine Abseitsstellung des Torschützen gesehen.

Nach der Pause brachte Daniel Pröpster den ASV mit einem Schuss aus 20 Metern in Front. Worzeldorf steckte nicht auf und glich fünf Minuten später aus. Tobias Thielemann provozierte einen Fehler in der ASV-Abwehr und Thomas Walz traf von der Strafraumgrenze. Zwei Minuten später schaffte Worzeldorfs Kapitän die Führung. Wieder köpfte er einen Einwurf ins Tor. Weitere zwei Minuten später ging Christoph Gier mit Gelb-Rot vom Platz. Doch auch die Überzahl konnte der ASV nicht nutzen. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Björn Fischer, dessen Kopfball sein Ziel nur knapp verfehlte.

Am Ende holt sich der SC Worzeldorf nicht unverdient den Dreier, während der ASV Weinzierlein den vergeben Chancen und den verschenkten Punkten nachtrauert.

101.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
101.jpg
102.jpg
103.jpg
104.jpg
105.jpg
106.jpg
107.jpg
108.jpg
109.jpg
110.jpg
111.jpg
112.jpg

ASV Weinzierlein: Holzschuh, Popp, Peter, Burghart, Haberstock, Schubert, Pröpster, Strickstrock, Henn, Abel (49. Hüttinger, 59. Jandl), Fischer

SC Worzeldorf: Kötternitz, Penava, Zänkert, Frei, Maier, Walz, Rudek, Gier, Schwendinger, Kraus (64. Hörath), Thielemann, Reif

Tore: 0:1 Walz (31.), 1:1 Haberstock (34.), 2:1 Pröpster (56.), 2:2, 2:3 Walz (64., 66.)

Schiedsrichter: Mamerto Caruso (DJK Eibach)

Zuschauer: 80

besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte: Christoph Gier, SC Worzeldorf (68., wdh. Foulspiel)

Fußball: Erste mit 3:0-Erfolg beim TSV 61 Zirndorf

31.03.2019: TSV 1861 Zirndorf - ASV Weinzierlein 0:3 (0:0)

Die erste gute Chance hatten die Gastgeber per Freistoß, jedoch konnte Keeper Andy Holzschuh den Schuss von Tobias Eichner entschärfen. Auf der anderen Seite wurde Niklas Henn im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfter schoss Mario Himmer in die Wolken. In der Folge erspielte sich der ASV ein Chancenplus, es fehlte dann aber der letzte Pass oder die Entschlossenheit im Abschluss.

Wenig später zirkelte Axel Popp einen Freistoß in den Strafraum der 61er, Björn Fischer war zur Stelle und nickte ein. Nun mussten die Gastgeber mehr riskieren und wurden beinahe belohnt. Philipp Auer passte von rechts vor das Tor. Markus Hornberger war zur Stelle, stieg dann aber auf den Ball. Keeper Andy Holzschuh konnte sich schließlich das Leder angeln. Eine Viertelstunde vor Schluss avancierte Björn Fischer zum Matchwinner. Er lenkte Elias Schuberts Ecke per Kopf in die Maschen. Zirndorf mühte sich weiter um einen Treffer, brachte aber nichts Zählbares zustande. Auf der anderen Seite tunnelte Peter Strickstrock nach Vorlage von Björn Fischer Zirndorfs Keeper Sebastian Skiba zum 3:0-Endstand.

Der ASV Weinzierlein siegte verdient im Derby, und rückt damit in der Tabelle wieder ein Stück Richtung Spitzentrio.

2019-03-31-100.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
2019-03-31-100.jpg
2019-03-31-101.jpg
2019-03-31-102.jpg
2019-03-31-103.jpg
2019-03-31-104.jpg
2019-03-31-105.jpg
2019-03-31-106.jpg
2019-03-31-107.jpg
2019-03-31-108.jpg
2019-03-31-109.jpg
2019-03-31-110.jpg
2019-03-31-111.jpg

TSV 1861 Zirndorf: Skiba, Güngör, S. Löwinger, T. Löwinger, Eichner, F. Barnasch, Hornberger, Auer, Sichling, Fromm (66. Kühnlein), Löslein

ASV Weinzierlein: Holzschuh, Popp, Peter (76. Abel), Himmer, O. Höhn, Burghart, Schubert (87. Gliscinski), Pröpster, Strickstrock, Henn (57. Jandl), Fischer

Tore: 0:1, 0:2 Fischer (56., 74.), 0:3 Strickstrock (88.)

Schiedsrichter: Matthias Carl (SC Germania)

Zuschauer: 80

besondere Vorkommnisse: Mario Himmer (ASV Weinzierlein) verschießt Foulelfmeter.

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen