Login



Fußball: Klare Niederlage gegen Oberasbach

17.09.2017: ASV Weinzierlein - DJK Oberasbach 0:4 (0:0)

Die DJK Oberasbach fand besser ins Spiel und hatte die ersten Aktionen aufs Tor. Es dauerte eine Viertelstunde, ehe auch der ASV Weinzierlein offensiv aktiv wurde. Bis zur Pause bot sich dann beiden Teams Möglichkeiten zur Führung. Die beste Gästechance hatte Christian Ungar, als er aus kurzer Distanz nur das Außennetz traf (26.). Auf Seiten des ASV hatte Jörg Haberstock Pech, dessen Schuss vom rechten Torraumeck noch zur Ecke abgefälscht wurde.

Gleich nach der Pause entschied die DJK Oberasbach das Spiel mit einem Doppelschlag. Erst traf Tobias Wagler nach Zuspiel von Christian Ungar ins lange Ecke, wenig später brauchte Niklas Giesecke einen Querpass nur noch über die Linie drücken. Weinzierlein machte mehr Druck, erpsielte sich aber keine gefährliche Torchancen. Oberasbach nutzte seine Kontermöglichkeiten. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld wurde Tobias Wagler im Strafraum bedient und ließ Keeper Ender Yanik keine Chance. Kurz vor Schluss liefen die Gäste wieder auf das ASV-Tor, Daniel Pfaffinger legte quer zu Tobias Bartel, der die Kugel dann zum 4:0 Endstand ins Gehäuse schob.

ASV Weinzierlein: Yanik, Scholze (60. Loidold), Peter (55. Hölzl), Himmer, O. Höhn, Haberstock (46. Hasenöhrl), Hirschmann, Henn, Hüttinger, Antweiler, Schmidt

DJK Oberasbach: Dobiasch, Lehnert, Zucker, Bartel, Burzer, Wagler (72. Wagler), C. Ungar (63. J. Ungar), Stahlmann, Yildirim (69. Kopf), Giesecke, Arold

Tore: 0:1 Wagler (53.), 0:2 Giesecke (56.), 0:3 Wagler (71.), 0:4 Bartel (87.)

Schiedsrichter: Erkan Gögbekan (SV Eyüp Sultan)

Zuschauer: 60

Fußball: Erste spielt 2:2 beim TSV Südwest

08.09.2017: TSV Südwest - ASV Weinzierlein 2:2 (1:1)

Die beiden Kreisliga-Absteiger trennte sich im vorgezogen Spiel mit einem durchaus gerechten 2:2. , Der ASV Weinzierlein bestimmte die Anfangsphase, kam aber zu keiner gefährlichen Aktion. Die ersten Chancen hatte dann der TSV Südwest, es dauerte aber bis zu 35. Minute, ehe Safak Cetin den Ball aus 14 Metern unter die Latte hämmerte. Noch vor der Pause schaffte der ASV den Ausgleich. Peter Strickstrock lenkte das Leder nach Pass von Phillp Hüttinger gegen die Laufrichtung des Keepers ins Gehäuse.

Nach dem Seitenwechsel war zunächst wieder Weinzierlein am Drücker und ging nach einer Stunde in Führung. Phillip Hüttinger traf aus 16 Metern. Danach drängte der TSV Südwest auf den Ausgleich. Aber erst in der Schlussphase führte ein nicht unumstrittener Foulelfmeter, den Jan Rupprecht sicher verwandelte, zum insgesamt verdienten Ausgleich.

ASV Weinzierlein: Yanik, Scholze (43. Hölzl), Peter (60. Schmidt), Himmer, Höhn, Hirschmann, Pröpster, Strickstrock (60. Hasenöhrl), Henn, Hüttinger, Antweiler

Tore: 0:1 Cetin (35.), 1:1 Strickstrock (42.), 1:2 Hüttinger (60.), 2:2 Rupprecht (82., Foulelfmeter)

Schiedsrichter: Loenhard Püntzner (SV Rasch)

Zuschauer: 60

Webshop

Der ASV auf Facebook